Die Rias Baixas sind für ihre riesigen Strände entlang dem Atlantik berühmt, wo bei Ebbe die mariscadoras (Sammlerinnen von Meeresfrüchten) zu sehen sind.

Genießen Sie die atemberaubende Aussicht vom Mirador de A Curota, fahren Sie mit einem Schiff zwischen den Miesmuschelplattformen in der Ría de Arousa und kosten Sie eine große Auswahl an Meeresfrüchten zum besten Albariño-Wein.

Dringen Sie in den Nationalpark der Atlantischen Inseln von Galicien und in den Naturpark der Dünen von Corrubedo und entdecken Sie den ökologischen Reichtum und die Artenvielfalt der galicischen Küste. Besuchen Sie die hórreos (Getreidespeicher) von Combarro und die Route der Kamelie in den Gärten der einzigartigen Gutsbesitze Galiciens, der sogenannten pazos.

Der Portugiesische Weg führt durch malerische Kleinstädte wie Tui und Caldas de Reis und Städte wie Vigo und Pontevedra.

In der Altstadt von Pontevedra erwarten Sie kleine Plätze, die an traditionelle Märkte und Berufe erinnern.

Der Samil-Strand, die Anhöhe O Castro mit Blick auf die Flussmündung und das Museum Quiñones de León sind einige der Highlights während Ihres Besuchs der größten Stadt Galiciens: Vigo.

Genießen Sie die galicische Küste

Entdecken Sie die Geheimnisse Galiciens